Neuigkeiten bei Weller Werkzeugbau

Führungskräfte-Coaching

Seit Juni 2015 bekommen unsere Abteilungsleiter die Möglichkeit mit dem Personal-Coach Jochen Wenk ihre Führungsqualitäten zu trainieren.

Die Kollegen treffen sich zum Einzel- und Teamcoaching in wiederkehrenden Sitzungen.

Weiterlesen …

Wandertag 2015

An einem herrlichen Spätsommertag Ende Oktober 2015 machten wir uns mit einigen Mitarbeitern auf den Weg nach Würzburg/Randersacker zu einer geführten Weinprobe durch das Weingut am Spielberg. Der Juniorchef Thomas Schenk erklärte viel über Weinanbau und wir durften ausreichend von seinen herrlichen Weinen kosten.

Nach einem gelungenen Tag machten wir uns gegen 20 Uhr (natürlich mit dem Zug) auf die Heimreise.

Weiterlesen …

Im März 2015 durften wir gleich zwei Mitarbeitern zum Jubiläum gratulieren

Reinhold Herzog, unser langjähriger technischer Betriebsleiter und Mechaniker-Meister, wurde für seine 20-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Herr Herzog, der im März 1995 zu uns kam, war uns zu dieser Zeit schon bestens bekannt. Seine Ausbildung zum Werkzeugmacher hat er in seinem Ausbildungsbetrieb bereits unter den Fittichen Manfred Wellers vollzogen. Wir hatten das große Glück, eine ausgezeichnete Fachkraft für uns gewinnen zu können.

Christian Eberst wurde für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit gefeiert. Dabei ist Herr Eberst zusammengerechnet auch schon fast 19 Jahre bei uns. Er hatte im Februar 1995 seine Ausbildung bei uns beendet und ist seit dem – mit 2-jähriger Unterbrechung – bei uns beschäftigt.

Herr Eberst ist seit Januar 2015 Leiter der Fräsabteilung!

Das Bild zeigt von links: Christiane Trageser, Reinhold Herzog und Christian Eberst

Weiterlesen …

Neue Strukturen bei Weller Werkzeugbau

Im Herbst 2014 haben wir mit der Unterstützung eines externen Beraters der Firma TOP Consult GmbH aus Nürnberg, www.dr-zwicker.de begonnen, unsere Fertigungsprozesse zu überprüfen. Nach intensivem Einstieg in die Themen Grobplanung, Arbeitsvorbereitung, Feinplanung und Fertigungslogistik fiel die Entscheidung, ein  prozessorientiertes Organigramm einzuführen. Anstelle des bisherigen technischen Betriebsleiters als Einzelperson sind nun 4 Teamleiter für die Prozessabläufe verantwortlich. Eine optimale, abteilungsübergreifende Planung der Abläufe ist damit gewährleistet. Der Fokus ist gerichtet auf Qualität, Termintreue, Flexibilität und Effizienz.

Wir sind beeindruckt zu sehen, wie sich alle Mitarbeiter motiviert den Veränderungen stellen und die im Team erarbeiteten Prozessoptimierungen mit Leben füllen.

Weiterlesen …

Spende zur Förderung der Jugendfeuerwehren

Gerne haben wir uns im Oktober mit einer Werbeaufschrift an der Finanzierung eines Feuerwehrmobils der Jugendfeuerwehren Lauf und Umgebung beteiligt.

Weiterlesen …